J.A.T. template series was designed 2006 by 4bp.de: www.4bp.de, www.oltrogge.ws

Member

 ALDI
 ChadReed
 Keithano
 LordBlaster
 Matze78
 MikeXXL
 nukEd
 Pio
 Smokey
 Steve
 Tisu

Trial

 


Anmeldung






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Factory Phantom Racing gewinnt die 16 Stunden von Aston Historic!

 

 

 

Am Samstag dem 13.10.2007 fand der Startschuss zum lange angekündigten 16 Stunden Rennen auf Aston Historic statt. Gestartet wurde das Rennen zur Prime-Time um 20 Uhr, der Showdown um die Plätze sollte somit pünktlich um "High Noon" stattfinden. Nur wenige Tage vor dem Event wurde die Garage geöffnet und der nach dem 24-Stunden Rennen doch etwas angestaubte FXR mit der Nummer 259 wieder ausgepackt. Bewusst entschied man sich für den FXR mit der Nummer 259, da dieser auch schon beim 24 Stunden-Rennen zuverlässig gelaufen war und somit die nötige Sicherheit für die doch schwierige Strecke von Aston Historic geben sollte. Klickt auf "Read more"

Nach dem 24 Stunden Rennen war das Team FPR motiviert auch bei diesem Langstreckenevent ein schlagkräftiges Team zu stellen, darum wurde die Besetzung des Autos einmal kräftigt durcheinander gewürfelt. An der Spitze mit unserem schnellsten Fahrer und Teamgründer FPR|Steve#1. Neben ihm traten Ovalfahrer, technikexperte und Setupguru FPR|Yankman#38, der ehrgeizige und super schnelle FPR|Chris#7 und der OWRL Division B führende FPR|Paddi#17 an. Das Team war Leistungsmäßig sehr homogen, als einiziges ragte FPR|Steve#1 von der Geschwindigkeit etwas heraus. Die Konkurrenz bestand vor allem aus vielen aufstrebenden deutschen Teams. Vorher rechneten das FPR-Team vor allem mit den beiden schnellen Teams von Lightning Racing sowie Dead-End-Cruiser. Man war sich aber auch im klaren, dass wohl auch einige andere Teams mitmischen würden, die sich Wochenlang speziell auf dieses Event vorbereitet haben.

Die Qualifikation: Ein Missverständnis

Bereits eine Woche vor dem Event am 06.10.2007 fand die Qualifikation für die 16 Stunden von Aston Historic statt. Zunächst wollte FPR|Steve#1 den Wagen für FPR qualifizieren, nach einem gefahrenen Qualy-Run entschied man sich dann doch für FPR|Chris#7. Das ein solcher Wechsel nicht erlaubt war, darüber war man sich noch nicht im Klaren. Am Ende stand dann nur ein magerer 20. und somit letzter Platz in der GTR-Klasse. Dieses sollte für den Start des Rennens heiße Tür-an-Tür Action bedeuten. Der dadurch zu erwartende und entstehende Zeitverlust bereitete dem Team schon einige Sorgen. Trotzdem war man zuversichtlich sich schon noch in die vorderen Plätze vorzuarbeiten. Auch wenn mit einem Sieg zu diesem Zeitpunkt nur bei einem wirklich perfekten Rennverlauf zu rechnen war.

Das offizielle Ergebnis der Qualy

Die Startphase: Das Feld fliegt in die 16 Stunden von Aston Historic

Zum Hauptrennen wurde das Fahrerfeld auf 2 Server aufgeteilt, jeweils 10 GTR's teilten sich den Server mit jeweils 3 NGTR's und 4 TBO's bzw. LRF Fahrzeugen. Gestartet wurde das Rennen mit einem fliegenden Start. Auf Seiten von FPR entschieden hat man sich erneut für FPR|Steve#1 als Startfahrer, da dieser den Rückstand der in der Qualifikation entstanden war zunächst so gut wie möglich aufholen sollte. Für FPR|Steve#1 war es der erste fliegende Start überhaupt.

Die Aufholjagd beginnt

Der Start war gut geglückt und FPR kam ohne größere Probleme durch die ersten Runden und konnte sich bereits in der ersten Runde auf den 5. Platz des Servers vorarbeiten, Server 1 mit den großen Favoriten war allerdings von Anfang an 30 Sekunden voraus. Nach Runde 4 war man bereits auf Rang 2. Alles lief planmäßig und man machte Sekunde um Sekunde auf den Führenden gut. FPR|Steve#1 übergab dann auf Platz 2 liegend an FPR|Chris#7.

 

FPR|Chris fährt FPR in Front

Nach dem ersten Wechsel fuhr der schon immer durch schnelle Zeiten glänzende FPR|Chris#7 einen konstanten Speed und konnte ebenfalls enorm an Zeit zulegen. Durch die gute Wagenabstimmung waren die Stints von FPR teilweise um einige Runden länger, als die der Konkurrenz und so konnte FPR|Chris#7 den Wagen schließlich als 1. an FPR|Steve#1 übergeben, der mit zwei super schnellen fehlerfreien Stints den Vorsprung deutlich ausbauen konnte. Nun lag FPR bereits mit über einer Runde Vorsprung an der Spitze des Feldes. Ein Zwischenergebnis in einer Klarheit mit der zu diesem Zeitpunkt des Rennens wirklich niemand von FPR gerechnet hatte. Allerdings lagen noch gut 11 Stunden vor den Fahrern. In der Folge, der langen Nacht von Aston Historic konnten die beiden Säulen des Teams FPR|Yankman#38 und FPR|Paddi#17 den Vorsprung stabilisieren und sogar um einige Sekunden ausbauen, obwohl bei den Teams auf den folgenden Plätzen die stärksten Fahrer im Einsatz waren. Die Nacht endete für FPR fehlerfrei so das FPR|Steve#1 in der Frühe erneut auf Platz 1 liegend übernehmen konnte. Er schaffte es in seinen folgenden 2 Stints den Gesamtvorsprung auf über 2 Runden auszubauen, bevor erneut FPR|Paddi#17 den Vorsprung stabilisierte. Als FPR|Steve#1 zu seinem letzten Stint antrat war mit einem Vorsprung von mehr als 2 Runden klar, das der Sieg ohne mehrere Disconnects oder schwere Rennunfälle nicht mehr zu nehmen war und so fuhr FPR|Steve#1 den Sieg locker nach Hause. Mit einer fehlerfreien Fahrt und nur wenig Zwischenfällen über die gesamten 16 Stunden zeigten die Fahrer, das FPR in dieser Nacht von den startenden Teams nicht zu schlagen war. Das vorläufige Endergebnis könnt ihr hier finden. Dieses ist aber noch nicht offiziell da noch einige Proteste ausgewertet werden müssen und einige Teams nach Rennende noch einige Runden gefahren sind, die der Tracker noch gezählt hat.

inoffizieles Endergebnis

Fazit

Für FPR war es das zweite Teamevent in den GTR-Fahrzeugen. Die Erfahrung aus dem 24 Stunden Rennen und die Einhaltung eines strikten Zeit und Stintplans hat sehr geholfen. Auch wenn keines der ganz großen Teams am Start war, konnte FPR trotzdem auf ganzer Linie überzeugen und zeigte eine Fehlerfreie Leistung. An dieser Stelle wollen wir uns auch bei der wirklich hervorragenden Organisation und den Fahrern der kleineren Klassen bedanken die uns ein fast Zwischenfall freies Rennen geliefert haben.

Ein kleiner Minuspunkt war an diesem Tage die angekündigte Übertragung von www.game-tv.com . Zur ursprünglichen Sendezeit versammelten sich mehrere Fahrer von FPR die nicht ins Event involviert waren und warteten dann stundenlang auf den Start des Streams. Als dieser dann letztendlich für die letzte Stunde startete haben fast alle Zuschauer den Stream verpasst. Außerdem finden wir es ein wenig schade, dass der Gesamtsieger nicht so wie es die Regel ist bei der Zieldurchfahrt gezeigt wurde. Aber auch LR hatte diese Ehre verdient die uns als einzige die Nacht über auf Trapp gehalten haben.

Trotzdem hatten alle unsere Fahrer und Zuschauer jede menge Spaß, dieses Event zu verfolgen.

Wie es den einzelnen FPR-Fahrern während des Events erging könnt ihr hier nachlesen

Kommentare

Fahrer

Chris: "echt geile organisation, super set, super raceverlauf, und erster platz, was will man mehr. Ein Rennen so wie man es sich wünscht!"
Steve: "GEWONNEN. Thema Closed^^. Wir haben gewonnen JJJJJJJUUUUUUUUUUUHHHHHHHHHHUUUUUUUUUUUU. Ich möchte mich nochmal bei Yankman, Chris und Paddi ganz herzlich Bedanken. Es war ein super geiles Event. Jeder ist Fehlerfrei gefahren. Jeder war immer pünktich an Ort und Stelle. Dank Yank hatten wir ein Super Geiles Set. Die Organisation war wirklich PERFEKT. Wir waren alle super Konzentriert in unseren Stints und hatten ganz klar die beste Pace von allen!!!!! Es hat einfach ALLES aber wirklich ALLES gepasst. MFG Der, der einer von Vieren war, der dabei war^^"
Yankman: "Ansonsten kann ich nur sagen Super-Event, es hat einen Riesen-Spaß gemacht und wir sind einfach ein geiles Team. Alle haben ihr bestes gegeben und wir haben verdient gewonnen.  Wenn das nächste Endurance-Rennen ansteht, bin ich wieder dabei."
Paddi: "Das Event war mal wieder, genauso wie das 24h Event. Wir hatten ein Super Set, einen Super Rennplan, eine TOP- Organisation und ein TOLLES Team. Großes Lob an alle die mitgefahren sind  und an Yank der glaub ich fast das Ganze Rennen über im TS war"

Zuschauer

Pio:
"Super gemacht Jungs!"
Lordblaster:
"erstmal auch von mir ein dickes dickes Lob und Glückwunsch für das Beste, was man als Rennfahrer überhaupt erreichen kann: DEN ERSTEN PLATZ!!! HAMMER! Respekt! ich bin so stolz auf euch! das nächste Event werden wir bestimmt wieder mit 2 wagen teilnehmen, denke ich"
ALDI:
"Bin wirklich sehr sehr stolz auf euch Jungs!"
Tob:
"Ich auch; hab mich noch nie so über ein Ergebnis gefreut, an dem ich selbst nicht mitgewirkt habe! Klasse Leistung im Rennen und ich denk auch von der Organisation und Absprache etc ist das super gelaufen! Und ich bin wieder heiß auf das nächste Event dieser Art, .. als Mitfahrer diesmal"
Smokey:
"sehr nice. natürlich schade [...]das der Stream nicht gebracht wurde! GRATZ GUYS !!! GOOD JOB !!!"

Nachwort

Im Namen des restlichen Team möchte ich den vier startenden Fahrern ganz herzlich zu ihrer wirklich hervorragenden Leistung gratulieren. Dieser Sieg ist ein weiterer Meilenstein in der Teamgeschichte von FPR.

 
< zurück   weiter >

Language selection

Teamspeak

Derzeit Online sind...

Aktuell 3 Gäste online
J.A.T. template series was designed 2006 by 4bp.de: www.4bp.de, www.oltrogge.ws